Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat die Landesregierung am 13. März 2020 zum Schutz der Bevölkerung beschlossen, dass ab Dienstag, 17. März 2020 alle Schulen bis einschließlich Ende der Osterferien (Sonntag, 19. April 2020) geschlossen bleiben.

Diese Schließung betrifft damit auch die Louis-Leitz-Schule. Somit wird ab Dienstag, 17. März 2020 bis zum Beginn der Osterferien kein Unterricht und keine Prüfung stattfinden.

Das Kultusministerium hat am 20.03.2020 entschieden, den Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen vom bislang vorgesehenen Termin nach den Osterferien auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 zu verlegen. Nähere Informationen zur Durchführung der Abitur-Abschlussprüfungen und Prüfungen der Berufsschule können Sie den separaten Information ebenfalls auf unserer Homepage entnehmen.

Während der Schließung erhalten die Klassen von ihren Lehrkräften Lernmaterialien und Aufgaben in Papierform und/oder digital per Email oder über die LLS-Lernplatform „Moodle“, die während der Schließzeit zu bearbeiten sind. Alle Schülerinnen und Schüler werden gebeten, sich über unsere Homepage in Moodle einzuloggen (Anmeldung wie im Schulnetz), damit gegebenfalls auch eine digitale Versorgung mit Aufgaben und Lernmaterialien auf diesem Kanal möglich ist. Die Aufgaben werden bis zum eigentlich stattfindenden Unterricht wöchentlich bereitgestellt.

Alle Lehrkräfte sind während ihren üblichen Unterrichtszeiten per Email (Vorname.Nachname@louis-leitz-schule.de) oder Moodle erreichbar, damit eine gegenseitige Kommunikation stattfinden kann.

Schulleitung und Sekretariat sind während der Schulschließung telefonisch von 8.00 bis 12.00 Uhr (montags bis freitags) und per Email erreichbar.

Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und Eltern sowie die Ausbildungsbetriebe in der Berufsschule wurden durch Schreiben informiert (siehe untenstehende Links).

Offizielle Informationen des Kultusministeriums können folgendem Link entnommen werden: https://static.kultus-bw.de/corona.html.